Ernährungsmedizin

Der Mensch ist - was er isst (Ludwig Feuerbach, 1804 - 1972)


medium2

Früh werden die Weichen gestellt

Schon die Ernährung der werdenden Mutter legt vorgeburtlich den Grundstein für unsere Gesundheit - oder spätere Krankheiten. Eine ausgewogene Ernährung sollte uns das gesamte Leben hindurch begleiten. Sowohl die Gesundheit, wie auch die Alterungsprozesse und Krankheit spielen sich auf zellulärer Ebene ab. Die vitalen biologischen Vorgänge erfolgen auf molekularer Ebene, die durch den lebenslangen Stoffwechsel unterhalten werden. Falsche Ernährung bildet den Boden für bis zu 70 Prozent unsere heutigen Zivilisationskrankheiten: Täglich kommen Menschen mit Kopfschmerzen, Wirbelsäulen- und Gelenkproblemen, Schwindel, Bluthochdruck, Erschöpfung, Schlafstörungen, zunehmender Schwerhörigkeit oder Tinnitus in die Arztpraxen. Die Gründe für die geklagten Beschwerden können vielfältig sein. So können z.B. Übergewicht, Adipositas, Bluthochdruck, Hypercholesterinämie (Metabolisches Syndrom) und andere Stoffwechselentgleisungen, aber auch Störungen im Stütz-und Bewegungsapparat und vieles andere mehr derartige Probleme verursachen. Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Nahrungsmittelallergien müssen berücksichtigt werden.

Wussten Sie's?

Video zum Thema: Was bewirkt Übergewicht?


Fehl- bzw. Überernährung mit vermehrtem Konsum gesättigter Fette und rasch resorbierbarer Kohlenhydrate führt bei entsprechender genetischer Prädisposition zu einer bauchbetonten (viszeralen) Fettspeicherung. Gleichzeitig mangelt es uns an ausreichender und gesunder Bewegung.
Damit wurde ein neues Phänomen heraufbeschworen, die "Zivilisationserkrankungen": Adipositas (Fettsucht), Bluthochdruck, Diabetes Typ 2, Fettstoffwechselstörung und Krebs.

Eine Gewichtszunahme von 5 bis 10 kg innerhalb von 14 Jahren steigert das Herz-Kreislauf-Risiko um 64%. Bereits krankhaftes Übergewicht im Alter von 40 Jahren verkürzt die Lebenserwartung um bis zu 7 Jahre.

Eine differenzierte Diagnostik, die Einleitung therapeutischer Maßnahmen, sowie eine eventuelle Gewichtsnormalisierung mit Muskelaufbaumassnahmen führen in den meisten Fällen zu einer deutliche Besserung oder gar zur völligen Heilung.

Bei weiteren Fragen hierzu: nehmen Sie gerne mit mir Kontakt auf:
über unsere E-Mail: info@mediprevent
oder über unser Kontaktformular.