Schlaf-Atemstörungen


Wer sollte sich untersuchen lassen?

  • Schnarcher, die sich selbst wecken oder ihre Umgebung stören, sollten eine Behinderung der Nasenatmung abklären und ggf. behandeln lassen.
  • Bei unregelmäßigem Schnarchen oder einzelnen lauten Schnarchtönen nach einer Atempause (meist von anderen beobachtet).
  • Wenn Unterbrechungen des regelmäßigen Atemrhythmus von Partnerin oder Partner festgestellt werden.
  • Wenn lautes und unregelmäßiges Schnarchen mit Tagesmüdigkeit, Einschlafneigung und Konzentrations- und Leistungsminderung einhergehen.

Untersuchungen


Verschiedene Behandlungsmethoden zur Auswahl

  • Laserdiathermie der Nasenmuscheln
  • Laserassistierte Verkleinerung des weichen Gaumens und Zäpfchens (LAUP)
  • Zungengrundlifting
  • Herkömmliche Operationsverfahren wie UPPP werden erörtert